Visual:Psychoneuroticum N Ampullen

Psychoneuroticum N Ampullen

„Bin gerade im Dauerstress, mein Magen schmerzt, der Kopf platzt und schlafen kann ich auch nicht mehr gut.“

Durch ständig wechselnde Anforderungen, sowohl beruflich wie auch privat, wird unsere allgemeine Stimmungslage stark beeinflusst. Das Ungleichgewicht von Spannung und Entspannung führt bei vielen Menschen zu innerer Unruhe, Schlafstörungen, Reizüberflutung, Leistungsdruck, Hektik und Stress.

Ist Stress denn grundsätzlich negativ? Nein, das individuelle Stressempfinden ist entscheidend und wirkt sich direkt auf unser körperliches Befinden aus. Denn für viele im Alltag auftretende Spannungszustände fehlt oft ein Ausgleich, dadurch kann die Psyche nicht abschalten und der Mensch wird krank. Auslöser für Nervosität, Verstimmungszustände und Stressbelastungen sind vielseitig. So können zum Beispiel Konflikte am Arbeitsplatz, Zeitmangel, Prüfungsängste oder auch Reizüberflutung durch ständige mediale Erreichbarkeit ausschlaggebend sein – aber auch Einsamkeitsgefühle oder tiefgreifende persönliche Veränderungen können individuell belastend sein.

Darreichungsform und Packungsgrößen:

  • Packung mit 10 Ampullen zu je 2 ml (N1) PZN – 1715439 apothekenpflichtig
  • Packung mit 50 Ampullen zu je 2 ml (N2) PZN – 1715445 apothekenpflichtig
  • Packung mit 10 Ampullen zu je 5 ml (N1) PZN – 1715451 apothekenpflichtig
  • Packung mit 50 Ampullen zu je 5 ml (N2) PZN – 1715468 apothekenpflichtig

Anwendungsgebiete:

Psychoneuroticum N ist ein homöopathisches Arzneimittel bei nervösen Erkrankungen.

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervöse Störungen.

Zusammensetzung:

100 ml Injektionslösung enthalten an arzneilich wirksamen Bestandteilen:

  • 2,0 mg Amanita muscaria Ø
  • 7,0 mg Asa foetida Ø
  • 4,0 mg Strychnos ignatii Dil. D4
  • 2,0 mg Myristca fargans Ø
  • 2,0 mg Valeriana officinalis Ø
  • 13,0 mg Zincum isovalerianicum Dil. D4

Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumchlorid, Wasser für Injektionszwecke.

Nebenwirkungen:

Bei der Anwendung von Psychoneuroticum N Ampullen sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt geworden.

Gegenanzeigen:

Psychoneuroticum N Ampullen dürfen nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile von Psychoneuroticum N Ampullen.

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung haben Psychoneuroticum N Ampullen keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Wechselwirkung mit anderen Mitteln:

Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden.

Dosierungsanleitung:

Falls nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:

Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene: Bei akuten Zuständen parenteral 1 bis 2 ml bis zu 3 Mal täglich i.v., i.m. oder s.c. injizieren. Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei chronischen Verlaufsformen parenteral 1 bis 2 ml täglich i.v., i.m. oder s.c. injizieren.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mehr erfahren. Okay